Je weniger Heizenergie benötigt wird, desto besser ist das für die Umwelt. Durch nachträgliche Wärmedämmung (z.B. Fassadendämmung) lassen sich die Energiekosten drastisch reduzieren.
Die Dämmungskosten haben sich oft schon nach wenigen Jahren durch eingesparte Heizkosten amortisiert. Ganz abgesehen von damit verbundener Verbesserung des Wohnklimas und der Steigerung des Gebäudewertes. Gegebenenfalls sind auch staatliche Förderungen möglich.

> Lassen Sie sich beraten

Dämmarbeiten

Vor/nach der Dämmung

Abgeschlossenes Projekt